1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Benjamin Percy: Wölfe der Nacht 

Der alternde Paul, ein Raubein und Despot, nimmt seinen schwächlichen Sohn Justin und seinen Enkel Graham auf einen Wochenendausflug in die Wildnis mit. Der Canyon, den sie seit Ewigkeiten regelmäßig zum Jagen besucht haben, soll einem großen Freizeitpark weichen, die Baumaschinen stehen schon bereit. An diesem Wochenende, bevor sich die Landschaft bis zur Unkenntlichkeit verändert, will Paul Graham das Jagen beibringen und diese letzte Chance ergreifen, Justin zu einem richtigen Mann zu machen. Dabei ist er selber gesundheitlich angegriffen und nicht mehr der Herrscher über die Wildnis, der er einst war.

Justin nimmt billigend in Kauf, dass der Ausflug für sie alle nicht ungefährlich ist, bietet sich ihm damit doch eine Chance, für ein paar Tage seiner lieblosen und scheiternden Ehe mit Karen zu entkommen.

Doch wie gefährlich der Trip in die Wildnis tatsächlich wird, erfahren die drei eher als ihnen lieb ist. Ein Grizzlybär treibt in den Wäldern sein Unwesen, der ihnen immer näher kommt.
Parallel dazu nimmt ein anderer Handlungsstrang den Leser mit in die Welt des Irakkrieg-Veterans Brian. Äußerlich unverletzt betreibt dieser einen Schlüsseldienst. Psychisch jedoch driftet er immer weiter ab. Es fällt ihm zunehmend schwerer, seine normale Fassade aufrecht zu erhalten. Als Karen sich aus ihrem Haus aussperrt, lernt Brian sie kennen und entwickelt eine unheilvolle Leidenschaft für sie. Immer öfter verfolgt er sie und dringt in ihre Privatsphäre ein. Doch auch diese Obsession kann ihn nicht in der realen Welt halten. Zivilisationsmüde und der Menschen überdrüssig zieht er sich immer weiter in seine krankhafte Gedankenwelt zurück.

Beide Handlungsstränge steuern auf ein nervenaufreibendes Finale zu und verändern das Leben aller beteiligten Personen, ob zum Guten oder Schlechten sei hier nicht verraten.
Der im tiefsten Oregon aufgewachsene Benjamin Percy weiß, wovon er schreibt. Seine Schilderungen einer gnadenlosen Wildnis sowie der Skrupellosigkeit von Menschen in psychischen Ausnahmesituationen sind äußerst gut gelungen, seine Zivilisationskritik ist nicht aufgesetzt.

Fazit: Ein düsterer Roman mit Anspruch, der ein überraschendes Ende bietet und trotz des manchmal bizarren Settings auf der ganzen Linie überzeugt.

Das Buch im Katalog der Bibliothek im zib...

 


23.11.2017

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt