1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Fiona McFarlane: Nachts, wenn der Tiger kommt 

Eine spannende Geschichte zwischen Traum und Realität

Ruth, eine ältere Dame, lebt seit dem Tod ihres Mannes alleine in ihrem Haus am Strand, die erwachsenen Söhne sind mit ihren eigenen Familien weit weg. Trotz gelegentlicher Schwierigkeiten im Alltag ist Ruth zufrieden, es geht ihr gut. Einziges Problem sind ihre Nächte, denn in letzter Zeit hört sie einen Tiger in ihrem Haus, was sie sehr erschreckt und vom Schlafen abhält. Ihre Söhne nehmen sie nicht ernst, sind aber doch ein wenig beunruhigt, dass Ruth vielleicht das Leben alleine in absehbarer Zeit nicht mehr bewältigen kann. In dieser Situation steht plötzlich Frida vor der Tür, eine behördlich beauftragte Pflegekraft, die wie eine Naturgewalt über Ruths Leben hereinbricht. Ihre anfänglichen Arbeitsstunden dehnen sich auf Tage aus, und irgendwann bemerkt Ruth, dass Frida bei ihr eingezogen ist. Doch das gefällt ihr ganz gut, entlastet Frida sie im Alltag sehr, wenn auch in manchen Belangen viel zu bevormundend. Die Söhne sind erleichtert und nehmen Fridas Existenz ohne Bedenken dankbar zur Kenntnis, kümmert sich doch jemand um ihre Mutter. Daher bekommen sie auch nicht mit, dass Ruth nach und nach viele Dinge vergisst und nicht mehr so recht zwischen Traum und Realität unterscheiden kann…

Dieser Roman entfaltet eine eigenartige Spannung durch das Schweben zwischen Realität und Illusion. Ruths Schicksal lässt einen nicht los, und auch die Beweggründe Fridas treten immer deutlicher zutage. Man fiebert mit und folgt der Geschichte, die auf ein erschreckendes Ende zusteuert.

Ein sehr reifer und sprachlich versierter Debutroman einer jungen Autorin, von der hoffentlich in Zukunft noch zu hören ist. Das Thema des Alt-Seins ohne die Unterstützung der Familie und die damit einhergehenden Schwierigkeiten, Ängste und Abhängigkeiten behandelt Fiona McFarlane souverän. Die spannende Entwicklung der Geschichte verhindert eine klischeehafte Schuldzuweisung oder eine moralinsaure Behandlung dieser schwierigen Situation. Es bleibt jedoch jede Menge Stoff zum Nachdenken.

Das Buch im Katalog der Bibliothek im zib...


20.11.2017

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt