1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Héctor Tobar: In den Häusern der Barbaren 

Araceli, eine illegale, mexikanische Immigrantin, hat in Kalifornien im Haus der begüterten Familie Torres-Thompson seit Jahren als Angestellte den Haushalt im Griff. Es geht ihr relativ gut, sie hat ein zufriedenstellendes Einkommen und mit den üblichen Angestellten versteht sie sich sehr.

Doch als der Familienvater langsam in die finanzielle Abwärtsspirale gerät und zwei der drei Angestellten entlassen werden, macht sich Araceli schon so ihre Gedanken. Muss sie doch nun für das gleiche Gehalt auch noch den Job des Kindermädchens für die beiden minderjährigen Söhne der Familie übernehmen. Dabei träumt sie davon, wieder ihren künstlerischen Ambitionen in Mexiko nachzugehen, immerhin hat sie mittlerweile ein wenig Erspartes angesammelt.

Aber dazu kommt es nicht. Nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung ihrer Arbeitgeber treten beide unabhängig voneinander die Flucht an. Knall auf Fall steht Araceli mit den beiden Jungs alleine da. Und da sie trotz aller Mühen weder Maureen noch Scott Torres-Thompson persönlich erreichen kann, und keine Ahnung hat, wann die beiden wieder nachhause zurückkehren, macht sie sich widerwillig mit den beiden Jungs auf den Weg zum Großvater. Dieser wohnt in Los Angeles, viel mehr weiß Araceli allerdings nicht. Und so begibt sie sich auf die Suche, um dem Alten die Kinder zu übergeben und die Verantwortung endlich los zu sein.

Dass ihr diese Tat letztendlich als Kindesentführung ausgelegt wird, trifft sie völlig unvorbereitet. Araceli taucht ein ins Wechselbad der amerikanischen Justiz, mit Inhaftierung, Freilassung auf Kaution, Gerichtsprozess und drohender Abschiebung.

Ein rasanter Roman des Pulitzerpreisträgers von 1992, der am Beispiel der USA passgenau den Finger in die Wunde der verfehlten Immigrationspolitik der westlichen Wohlstandsländer legt. Amüsant, aber gleichzeitig beklemmend realistisch zeigt Tobar, dass unbedachte Taten große Auswirkungen nach sich ziehen können. Jeder Einzelne kann sich in kürzester Zeit auf der Anklagebank der Gutmenschen wiederfinden. Ein Lehrstück in Sachen Toleranz, das alle  Protagonisten in eine unsichere Zukunft entlässt. Tobar ermöglicht dem Leser die unterhaltsame, niveauvolle Auseinandersetzung mit der Thematik der Heimatlosigkeit von Wirtschaftsimmigranten sowie der Willkür des Staates Ihnen gegenüber.
Fazit: Lesen!

 

Das Buch im Katalog der Bibliothek im zib...

 


23.11.2017

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt