1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Lisa O’Donnell "Bienensterben" 

Ein Debütroman der allerbesten Sorte, ohne Umschweife direkt an den Rand unserer Wohlstandsgesellschaft. Die fünfzehnjährige Marnie und ihre zwölfjährige, verhaltensauffällige Schwester Nelly haben ein großes Problem: Beide Eltern sind tot, ihre Leichen müssen dringend verschwinden, bevor irgendjemand aus der Bekanntschaft, der Schule oder den Behörden davon Wind bekommt. Und so werden die beiden aktiv, vergraben die Eltern – so gut sie es mit ihren begrenzten körperlichen Fähigkeiten vermögen – im Garten, und versuchen, mehr schlecht als recht, mit der Situation zurechtzukommen.
Lisa O’Donnell Dabei wird ihre Lage immer verzweifelter, das Geld geht zur Neige, die Lehrer werden langsam misstrauisch und ihr in der Versenkung verschwundener Großvater taucht ausgerechnet jetzt auf, um die Beziehung zu seiner Tochter zu kitten.
Der einzige Lichtblick ist ihr Nachbar Lennie, ein älterer Mann, der alleine lebt und die missliche Lage der Schwestern erkennt, ohne über das Los der Eltern genau Bescheid zu wissen. Allerdings hat er diese als verantwortungslose Drogenabhängige kennengelernt und so hilft er Marnie und Nelly spontan. Nach und nach empfinden die Beiden sein Haus als ihr Zuhause, zum ersten Mal kümmert sich ein Erwachsener ohne Hintergedanken um sie. Gleichzeitig erlebt Marnie, die schon seit Jahren die Verantwortung für ihre kleine Schwester übernommen hat und das Leben von seiner schrecklichsten Seite kennt, zum ersten Mal so etwas wie Liebe mit einem Gleichaltrigen. Doch die Schrecken der Vergangenheit kommen immer näher…
Die schottische Drehbuchautorin Lisa O’Donnell hat für ihr Debüt 2013 den Commonwealth Book Prize erhalten, und das sehr verdient. Atemlos folgt man dem Schicksal der Schwestern. Sehr geschickt sind die unterschiedlichen Erzählperspektiven, werden doch die Geschehnisse abwechselnd von Marnie, Nelly und Lennie erzählt. Die Art, wie die beiden Schwestern ihr Leben meistern, nötigt dem Leser großen Respekt ab. Ein wenig unglaubwürdig ist lediglich die Person der Nelly, die vom Verhalten und Ausdruck eher Internatsschülerin und höhere Tochter als Spross eines Gelegenheitsdealers ist, dies tut aber der unbedingten Leseempfehlung keinen Abbruch. Trotz aller deprimierenden Begleitumstände ist dies ein positives Buch, lassen sich die Schwestern doch nicht unterkriegen und kämpft jede auf ihre Weise um ihr Stück vom Glück.

 

 

Die Bücher im Katalog der Bibliothek im zib...

 


25.11.2017

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt