1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Pierre Lemaitre: Wir sehen uns dort oben 

Pierre Lemaitre, ein Autor, der bislang mit Thrillern von sich reden machte, legt mit diesem Buch sehr gekonnt seinen ersten historischen Roman vor.

Pierre Lemaitre: Wir sehen uns dort obenFrankreich 1918. Der 1. Weltkrieg neigt sich dem Ende zu. Bei einem unnötigen Himmelfahrtskommando, das nur dazu dient, dem machtgierigen Vorgesetzten Leutnant Pradelle Ruhm und Ehre zu verschaffen, rettet der Soldat Édouard seinem Kameraden Albert das Leben. Dabei wird ihm allerdings das halbe Gesicht weggerissen. Um seine Familie damit nicht zu belasten, lässt er sich mithilfe Alberts für tot erklären. Albert kümmert sich von nun an aufopferungsvoll um Édouard, der nach unmenschlichen Strapazen in die Morphiumsucht abdriftet. Folgerichtig werden dessen Umgang mit dem Leben sowie seine Ideen immer skurriler. Als er Albert vorschlägt, ihr elendes Dasein mit einem Gaunerstreich zu verbessern, ist dieser zunächst skeptisch, doch schließlich willigt er ein. So gründen die beiden eine Scheinfirma und kassieren bei französischen Städten mit dem Entwurf von Kriegsdenkmälern ab, die niemals zur Realisierung vorgesehen sind. Während Albert immer nervöser wird und die Entdeckung ihres Tuns mehr und mehr fürchtet, bleibt der künstlerisch hochbegabte Édouard stets zuversichtlich und findet durch seine neue Beschäftigung ein wenig Ablenkung von seinem kümmerlichen Dasein. Unterdessen schleimt sich Leutnant Pradelle in die reiche Familie Édouards ein, um seine gesellschaftliche Stellung aufzuwerten und als Kriegsgewinnler Karriere zu machen.

Sorgsam und stilistisch souverän steuert Lemaitre seine Geschichte auf einen Höhepunkt zu, der es in sich hat. Spannend und interessant von der ersten bis zur letzten Seite bietet sich dem Leser ein ungewöhnlicher Blick auf den 1. Weltkrieg und seine Folgen. Der Prix Goncourt für Lemaitres Roman ist absolut verdient. 

Das Buch im Katalog der Bibliothek im zib...


20.11.2017

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt