1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Stefan aus dem Siepen: Das Seil 

Hinter diesem Titel verbirgt sich eine beeindruckende Erzählung, die den Leser mit klarer Sprache direkt in den Bann zieht und bis zum Ende nicht mehr loslässt.
Dabei ist die Geschichte auf den ersten Blick unspektakulär:
In einer nicht näher definierten Vergangenheit entdeckt ein Bauer aus einem kleinen, von Wäldern umschlossenen Dorf auf einer Wiese ein Seil. Niemand der Dorfbewohner kann sich einen Reim darauf machen, keiner hat es dorthin gelegt, es verschwindet einfach im Wald. Ein Bauer erkundet ein kurzes Stück, kann das Ende nicht finden und kehrt zurück.
Nach einem einberufenen Dorfrat einigen sich die Männer schnell darauf, dem Seil bis zu seinem Ende zu folgen und sein Geheimnis zu lüften. Das Abenteuer und die Abwechslung von den immer wiederkehrenden Tätigkeiten im Dorf locken. So machen sich die Männer wohlgemut auf den Weg mit der Absicht, schnell zurückzukehren, denn die Ernte muss eingebracht werden.
Was als fröhlicher Ausflug beginnt, wird immer beschwerlicher, aus dem eingeplanten Tag werden Wochen und die Erlebnisse während der Reise werden immer bedrohlicher.
Währenddessen warten im Dorf die Frauen und alten Männer auf die Rückkehr der Gruppe. Mit jedem Tag schwindet die Hoffnung, dass die Männer bald zurückkehren. Ein kläglicher Versuch, die Ernte alleine einzubringen, scheitert. Letztendlich verlassen die verbliebenen Einwohner ihr Dorf auf der Suche nach Unterkunft in den Nachbarorten.
Der 1964 geborene, als Beamter des Auswärtigen Amtes tätige Autor legt mit diesem Buch eine gelungene Parabel auf den Einbruch des Chaos und des Absurden in eine bislang wohlbehütete, funktionierende Gemeinschaft vor. Wie schnell eine solche durch Obsessionen und Gruppendynamik eine Veränderung erleben und letztendlich zerbrechen kann, wird hier großartig demonstriert. Lesen!

 

 


22.11.2017

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt