1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Titiou Lecoq: Die Theorie vom Marmeladenbrot 

Die Euphorie über die unbegrenzten Möglichkeiten des Internets steht 2006 in den Startlöchern, als sich drei französische Internetpioniere zufällig in einem Chatroom kennenlernen und anfreunden. Marianne ist eine Bummelstudentin, die sich als Bloggerin durchs Leben schlägt, Paul ist ein junger Hacker, der vor seinen kontrollsüchtigen Eltern in die Tiefen des Netzes flüchtet und Christophe ist ein hoffnungsvoller und leidlich erfolgreicher Internetjournalist. Der Anlass ihrer Bekanntschaft ist ein unangenehmer. Um sich an Marianne zu rächen, hat ihr Exfreund ein Sextape von Marianne auf der gerade neu entstehenden Plattform youporn hochgeladen. Marianne versucht nun mithilfe ihrer Mitstreiter, das Video wieder zu löschen und muss sich dabei ungewollt mit der Kehrseite der Freiheiten im Internet befassen.
2015: die drei Freunde sind in der Realität angekommen, haben erkannt, dass das Internet eine Verlegung der realen Welt mit all ihren Sonnen- und Schattenseiten in die digitale Welt ist, und sich mit diesem Wissen arrangiert. Doch können sie es trotzdem sinnvoll und gewinnbringend nutzen?
Ein Roman mit dem Thema der Veränderung unserer Gesellschaft durch das Internet hört sich erst einmal sehr theoretisch und langweilig an, das ist dieses Buch aber in keinem Moment. Die Autorin, selber erfolgreiche Bloggerin, setzt sich sehr gekonnt und auch vielseitig mit dem Thema auseinander. Und obwohl sie ein klares Statement für oder gegen die Informationsfreiheit vs. Persönlichkeitsrechte umgeht, regt sie doch an, sich persönlich mit dem Thema auseinanderzusetzen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Unterhaltsam, geschmeidig und besonders für alle empfohlen, die das Internet unkritisch und bedenkenlos nutzen.

Das Buch im Katalog der Bibliothek im zib...

Stichwörter:
Cynthia D’Aprix Sweeney, Das Nest, Literatur, Lesetipp, Bibliothek

25.11.2017

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt