1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Bibliothek
  4. Bitte lesen...

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
    1. biblog
    2. Bitte lesen...
    3. Eltern
    4. Jugendliche
    5. Kinder
    6. Lehrerinnen & Lehrer
    7. Medien & Recherche
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Tracy Rees: Die Reise der Amy Snow 

Die Geschichte zweier ungleicher Freundinnen im England des ausgehenden 19. Jahrhunderts fesselt von der ersten Seite und besticht – trotz mancher Klischees -durch die weder betuliche noch kitschige Schreibe.

Die 12-jährige Aurelia Vennaway findet auf dem Anwesen ihrer Familie ein verlassenes, nacktes Baby im Schnee. Ohne zu zögern nimmt sie dieses mit zu ihren Eltern und besteht gegen deren ausdrücklichen Willen darauf, das Mädchen, das sie Amy Snow nennt, im Haushalt der Eltern aufzuziehen. Amy und Aurelia werden beste Freundinnen und leben glücklich als Schwestern im Geiste, trotz der Repressalien seitens Aurelias Eltern. Mithilfe von Spielen, Schnitzeljagden und Mutmaßungen über Amys Herkunft vergeht Amys Kindheit wie im Fluge. Doch Aurelia erkrankt lebensbedrohlich und tritt alleine eine Reise an, um vor ihrem Tod noch einmal andere Eindrücke zu bekommen und das Leben zu genießen. Amy bleibt allein auf dem Anwesen der Vennaways zurück und wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr ihrer Freundin. Als diese wieder zuhause erscheint, ist sie verändert aber trotzdem sehr lebensbejahend. Den Beiden bleiben noch drei gemeinsame Jahre bis Aurelia stirbt. Aurelias Eltern setzen Amy prompt vor die Tür, doch Aurelia hat dies vorausgesehen. Mittels Helfershelfern schickt sie Amy posthum auf eine Reise, die Amy nach und nach die Vergangenheit entschlüsselt und ihr ermöglicht, ihr Leben selbstbestimmt zu leben.

Dieser Debutroman der jungen Autorin Tracy Rees ist ein  wunderbares Beispiel für einen äußerst gelungenen Unterhaltungsroman, der den Leser direkt ins Geschehen saugt und ihn bis zum Schluss nicht mehr loslässt. Sprachlich talentiert werden historische Hintergründe gut dargestellt und die emanzipatorischen Bemühungen der Amy Snow behutsam in die Handlung eingebettet. Wohl eher ein Roman für Frauen, lesen und wohlfühlen! 

Das Buch im Katalog der Bibliothek im zib...

Stichwörter:
Cynthia D’Aprix Sweeney, Das Nest, Literatur, Lesetipp, Bibliothek

22.11.2017

Kreisstadt Unna

Kontaktseite zib Unna

Zentrum für Information und Bildung

Lindenplatz 1
59423 Unna

Telefon: 02303 103-700
Telefax: 02303 103-788

• Kontakt