1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Hellweg-Museum
  4. Museumspädagogik

Unna von A-Z:

Kulturbetriebe Unna

  1. Startseite
  2. Bibliothek
  3. Hellweg-Museum
  4. i-Punkt
  5. Internationale Komponistinnen Bibliothek
  6. Kulturbereich
  7. Kulturrucksack NRW
  8. MedienKunstRaum
  9. Schule im zib
  10. Selbstlernzentrum
  11. Stadtarchiv
  12. Verwaltungsbereich
  13. Wegweiser im zib

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Weitere Seiten in diesem Bereich:



Jüdisches Leben in Unna

Museumsgespräch mit Stadtrundgang
 


Für Schulklassen der Jahrgangsstufen 8 bis 13
und Privatgruppen
  Sederteller, 1737 (Hellweg-Museum Unna)Etrogdosendeckel, 18. Jh. (Hellweg-Museum Unna) Zum Programm
Eine Einführung in die Thematik erfolgt anhand von Exponaten zur jüdischen Kulturgeschichte im Hellweg-Museum. Daran schließt sich ein Stadtrundgang an, bei dem die Gruppe Orte in der Innenstadt aufsucht, die mit jüdischem Leben in Unna in Verbindung stehen. Ein Schwerpunkt dieses Teils liegt auf der Entrechtungs- und Verfolgungspolitik der Nationalsozialisten.
 Das 1937 "arisierte" Textilgeschäft von Emil Marcus in der Massener Straße


Das 1937 "arisierte" Textilgeschäft von Emil Marcus in der Massener Straße, um 1930 
Die Kosten für das etwa 90 bis 120 Minuten dauernde Programm betragen
  • 45,00 € für Schulklassen (max. 30 Personen)
  • 55,00 € für Privatgruppen (max. 25 Personen)
  • 65,00 € an Wochenenden und Feiertagen
 Die Abrechnung erfolgt mit der freien museumspädagogischen Kraft, die das Programm durchführt.
 
Anmeldung für Schulklassen und Privatgruppen
 Wir bitten um Anmeldung beim Hellweg-Museum
unter der Telefonnummer 02303-256445. 
Kleidung
 Bitte achten Sie auf wetterfeste Kleidung, da ein großer Teil des Programms im Freien stattfindet.
Die männlichen Teilnehmer benötigen für den Besuch des jüdischen Friedhofs zudem eine Kopfbedeckung.   Grabstein von Isaak Jakob auf dem jüdischen Friedhof in UnnaFoto: R. Steinhoff, 1988/89Grabstein von Max Leven auf dem jüdischen Friedhof in UnnaFoto: R. Steinhoff, 1988/89 Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof in Unna,
Fotos: R. Steinhoff, 1988/89
 
Reader für Schulklassen
 Zur Nachbereitung kann ein kleiner Reader mit historischen Fotos, Zeitungsartikeln und Zeitzeugenaussagen erworben werden
Gebühr: 1,00 €/Exemplar).

24.11.2017

Kreisstadt Unna

Hellweg-Museum

Dr. Beate Olmer
Telefon: 02303/256445
Fax: 02303/256569
E-Mail

Burgstr. 8
59423 Unna

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Freitag
10:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag
15:00 - 17:00 Uhr

Samstag, Sonntag
u. Feiertag
14:00 - 17:00 Uhr

geschlossen:
Montag, Dienstag (auch an Feiertagen)
Karfreitag, Ostersonntag,
Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtstag, Silvester