1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Hellweg-Museum
  4. Sammlung

Unna von A-Z:

Kreisstadt Unna

  1. Startseite
  2. Aktuelle Planverfahren
  3. Aktuelle Stellenangebote
  4. Amtliche Bekanntmachungen
  5. Anfahrtsskizze zum Rathaus
  6. Bauen, Wohnen, Wirtschaft
  7. Bürgerservice
  8. Bildung, Kultur, Geschichte
  9. Kinder, Jugend, Familien und Senioren
  10. Politik in Unna
  11. Stadtplan
  12. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
  13. Termine
  14. Umweltdaten

Top10 Seiten

  1. Bibliothek im zib
  2. Stellenangebote
  3. Startseite Kulturbetriebe
  4. Biblog im zib
  5. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  6. Aktuelle Termine
  7. Online-Katalog
  8. Bebauungspläne im laufenden Verfahren
  9. Verwaltungsaufbau
  10. Bauen und Wohnen, Wirtschaft

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Weitere Seiten in diesem Bereich:


Stück für Stück
herAusgestellt 

 

Das Hellweg-Museum stellt in Kooperation mit seinem Förderverein in lockerer Folge ausgewählte Objekte seiner Sammlung vor. 
Besucherinnen und Besucher treffen im Eingangsbereich des Museums auf das jeweils aktuelle "Stück".

Dr. Tina Ebbing und Manfred Hartmann vom Verein der Freunde und Förderer des Hellweg-Museums betreuen das Projekt.
 

 

Das herAusgestellte Stück

 

Porträt des Eberhard Georg Davidis (Hellweg-Museum Unna, Inv._Nr. 2019/23) 


Porträt des Eberhard Georg Davidis

unsigniert, 1710
Öl auf Leinwand; Gips, stuckiert, goldbronziert
87 x 79 x 5 cm (mit Rahmen)
Hellweg-Museum Unna, Inv.-Nr. 2019/23

 
 
Anfang des Jahres 2019 erhielt das Hellweg-Museum Unna das Angebot, zwei Porträts aus dem frühen 18. Jahrhundert aus Privatbesitz anzukaufen, die aus Unna stammende Personen darstellen. Neben dem herAusgestellten Gemälde handelt es sich um ein 1721 entstandenes Porträt von David Davidis, der 1685 in Unna geboren wurde und ab 1714 in Dortmund nachweisbar war, wo er 1769 verstarb.
 
Eberhard Georg Davidis war ein Sohn des Unnaer Bürgermeisters David Davidis. Geboren wurde er am 13. Juli 1686, gestorben ist er zwischen 1716 und 1718. Eberhard Georg Davidis studierte in Jena Medizin und promovierte dort im Jahr 1709. Danach kehrte er nach Unna zurück und praktizierte als Arzt. Im Jahr 1716 heiratete er hier Katharina Gertrud Husemann, die bereits 1718 als Witwe eine neue Ehe einging.
 
Das Porträt zeigt den jungen Arzt in einer Variante des Brustbildes vor dunklem Hintergrund. Seine Kleidung entspricht dem von Frankreich beeinflussten, zeitgenössischen Spätbarock. Ein ockerfarbener Rock und ein dunkles Wams, durch dessen aufgeknöpfte Brust ein Volant hervorschaut, umschließen den Oberkörper. Das rosige, fein geschnittene Gesicht wird von einer blonden Lockenperücke umrahmt und ist dem Betrachter zugewandt. Durch tatkräftig angewinkelte Arme setzte der Maler zudem die breiten, mit Posamentenknöpfen verzierten Ärmelaufschläge in Szene. Auf die für Auftraggeber zumeist mit deutlichen Mehrkosten verbundene Darstellung der Hände wurde hingegen verzichtet.
 
Auf der unteren Rahmenleiste des Bildes befindet sich ein graviertes Schild, das den Namen des Dargestellten und das Jahr der Bilderstellung festhält: „Eberhard Georg Davidis Dr. phil. et med. pic. [= pictus / gemalt] 1710“. Der Vorbesitzer des Gemäldes, der weitläufig mit der Familie Davidis verwandt ist, ließ das Werk vor etwa 25 Jahren restaurieren und neu rahmen.
 
Der Verein der Freunde und Förderer des Hellweg-Museums der Stadt Unna e.V., der die beiden Gemälde für die Museumssammlung erwarb, übergab Museumsleiterin Dr. Beate Olmer die Porträts Ende Juni 2019.
 
Text: Dr. Beate Olmer / Kathrin Göttker M.A.

 

zum herAusgestellt-Archiv

Lebenslagen:
Freizeit, Kultur

13.11.2019

Kreisstadt Unna

Hellweg-Museum

Dr. Beate Olmer
Telefon: 02303/256445
Fax: 02303/256569
E-Mail

Burgstr. 8
59423 Unna

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Freitag
10:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag
15:00 - 17:00 Uhr

Samstag, Sonntag
u. Feiertag
14:00 - 17:00 Uhr

geschlossen:
Montag, Dienstag (auch an Feiertagen)
Karfreitag, Ostersonntag,
Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtstag, Silvester