1. Unna.de:
  2. Kulturbetriebe Unna
  3. Kulturbereich
  4. Kulturveranstaltungen und Projekte

Unna von A-Z:

Kreisstadt Unna

  1. Startseite
  2. Aktuelle Stellenangebote
  3. Amtliche Bekanntmachungen
  4. Anfahrtsskizze zum Rathaus
  5. Bauen, Wohnen, Wirtschaft
  6. Bürgerservice
  7. Bildung, Kultur, Geschichte
  8. Kinder, Jugend, Familien und Senioren
  9. Politik in Unna
  10. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
  11. Termine

Top10 Seiten

  1. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  2. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  3. Bibliothek im zib
  4. Bibliothek im zib
  5. Stellenausschreibungen
  6. Stellenausschreibungen
  7. Der Bereich Kultur
  8. Der Bereich Kultur
  9. Startseite Kulturbetriebe
  10. Startseite Kulturbetriebe

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Kulturveranstaltungen und Projekte 

Zahlreiche Kulturveranstaltungen und Projekte bereichern das Stadtleben - für jeden Geschmack findet sich das passende Angebot. Ob Theatervorstellungen, Lesungen, Kunst und Publikationen aus dem Bereich Bildende Kunst, Summertime - es gibt viele Möglichkeiten, Kultur in Unna zu erleben. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl aus unserem Kunst- und Kulturprogramm:

Summertime in Unna - Kulturprogramm umsonst und draußen!

Ob Musik, Straßentheater oder Aktivitäten in den Stadtteilen: in Unna ist der Sommer immer bunt.

Kunst und Kultur für alle Bürgerinnen und Bürger erlebbar zu machen, was in der Mitte der 1970er Jahre noch kulturpolitisches Neuland war, trägt in Unna seit mehr als 40 Jahren bunte Früchte: Herzstück und Keimzelle des Programms ist die Reihe „Donnerstags im Sommer“. Sie präsentiert jeden Donnerstag in den Sommerferien Straßentheater, Musik, Artistik und Comedy auf dem Platz der Kulturen. Der Platz wird zur Bühne für sinnliche Erlebnisse und sinnvoll Spektakuläres. Das gesamte Summertime Programm umfasst die Feste in den Stadtteilen, die Kulturellen Samstage und das Kindertheater im Stadtteil. Unter der Rubrik SUMMER ART finden Sie Kunstausstellungen und die Rubrik SUMMER KIDS weist auf Angebote für Kinder hin. Auch die Großereignisse wie die ExtraSchicht oder das beliebte Open-Air-Klassik-Konzert mit den 12 Hellweger Cellisten auf dem Alten Markt stehen auf dem Summertime-Kalender. Lassen Sie sich inspirieren, seien Sie dabei!

Das offizielle Programmheft für die diesjährigen Veranstaltungen finden Sie hier.

Sa, 30. Juni 2018 / 18.00 – 2.00 Uhr / Ankerpunkt Lindenbrauerei


ExtraSchicht - die lange Nacht der Industriekultur

Mit ihrem einzigartigen Format lebt die ExtraSchicht den vernetzenden Gedanken der Kulturhauptstadt Europas. Die Nacht der Industriekultur nimmt die dezentrale Struktur der Region auf und vereinigt sie in einem großen Fest. Die Besucher sind aktiv unterwegs, sie erleben das Ruhrgebiet als einzige große und facettenreiche Metropole. Bei ihrer individuellen Reise durch die Nacht sind die Kulturfans dank eines eigens eingerichteten Shuttlebusnetzes mobil. Die Buslinien verbinden alle Spielorte miteinander, dabei gilt das Extra-Schicht-Ticket auch als Fahrschein für den öffentlichen Nahverkehr in der ganzen Metropole Ruhr. In Unna präsentiert sich der Ankerpunkt „Lindenbrauerei“ in glanzvollem Licht. Jedes Jahr zur ExtraSchicht wird das Areal der Lindenbrauerei stimmungsvoll ausgeleuchtet. Zu Gast ist in diesem Jahr wieder Europas größtes Krimifestival. In der Schwankhalle schiebt Mord am Hellweg eine ExtraSchicht. Die vier Krimiautorinnen und -autoren Kathrin Heinrichs, Marie Reiners, Klaus Stickelbroeck und Raimon Weber lesen ab 18.30 Uhr in der ehemaligen Schwankhalle auf dem Gelände der Lindenbrauerei und sorgen für eine rekordverdächtig witzig-skurrile und rasant-spannende Kriminacht. Ein weiteres wortwörtliches Highlight ist der Besuch des Zentrums für Internationale Lichtkunst. Neben der aktuellen Wechselausstellung „KUNST & KOHLE / Down here – up there“ sind ausgewählte Installationen zugänglich und zur Dämmerung können die Besucherinnen und Besucher das Himmelsfarbenspiel in James Turrells „Skyspace“ bewundern. Es gibt kleine Konzerte mit Chanson und Schlager, und im Biergarten der Kneipe Schalander spielt die Band „Food for Soul“ zum hauseigenen Lindenbier auf. Gästeführer laden zu brauhistorischen Führungen ein, und die Disco im Kühlschiff öffnet ihre Türen bis zum Morgengrauen.

VVK € 17 (14) / Tageskasse € 20 / Spielortticket € 12, ExtraSchicht-Hotline (01806) 18 16 50

Informationen: i-Punkt Unna im zib (02303) 10 37 77 oder unter www.extraschicht.de

Open-Air-Konzert


Sa, 16. Juni / 18.00 Uhr / Alter Markt (bei Regen: 18.30 Uhr / Kirche St. Martin, Martinstraße 32)

Open-Air-Konzert mit den 12 Hellweger Cellisten

Unter dem Motto „Umsonst und Draußen“ lädt der Bereich Kultur der Kreisstadt Unna in Kooperation mit der Kulturstiftung der Sparkasse Unna, dem Kreis Unna, den Stadtwerken Unna und dem Hellweger Anzeiger in diesem Jahr die 12 Hellweger Cellisten unter der Leitung von Felicitas Stephan auf den Alten Markt in Unna ein. Die Cellisten nehmen das Publikum mit auf eine Reise nach Paris: Französische Chansons wechseln sich mit Werken aus der französischen Klassik ab. Hierbei verwandeln neben vielen anderen Werken u. a. „La vie en rose“ von Édith Piaf und Maurice Ravels „Boléro“ den Unnaer Marktplatz in einen „place du marché musicale“. Neben den virtuosen Cellistinnen und Cellisten sowie dem erstklassigen Programm hält der Abend ein weiteres Highlight bereit, denn durch diesen führt der international bekannte Dirigent Johannes Wildner.

Konzerte

Die Sybil-Westendorp-Stiftung fördert das musikalische Schaffen von Frauen in Geschichte und Gegenwart. Die Komponistinnen-Konzerte im Nicolaihaus präsentieren Kompositionen von Frauen und herausragende Musikerinnen. Auf den Programmen haben klassische Musik, zeitgenössiche Werke und Avantgarde ebenso ihren Platz wie Jazz, Chanson oder Folk.

Alle Veranstaltungen finden im Nicolaihaus, Nicolaistraße 3, 59423 Unna statt. Karten gibt es im i-Punkt im zib oder an der Abendkasse.

Das Programm des zweiten Halbjahres 2018 finden Sie hier zum Download.

Kooperationsprojekte

Viele Projekte organisieren wir gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern. Hier eine kleine Auswahl:

Den Hellweg sehen…und sterben? – Vom 15.09.2018 bis zum 10.11.2018 findet zum neunten Mal die erfolgreiche Biennale „Mord am Hellweg“ statt, ein Projekt der Kulturregion Hellweg, das der Bereich Kultur der Kreisstadt Unna in Kooperation mit dem Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. veranstaltet.

Seinen Namen hat das Festival vom berühmtesten aller Hellwege, der alten Heer- und Handelsstraße von Duisburg über Essen, Dortmund, Unna nach Paderborn. Er ist zwischen Lippe, Emscher und Ruhr gelegen und folgt in etwa dem Verlauf der heutigen B1 bzw. A40 und A44. Die klassische Hellweg-Region ist zwischen Lünen, Unna und Lippstadt, Hamm und Schwerte gelegen. 25 Kommunen oder Einrichtungen der Hellweg-Region bilden den Stamm der Kooperationsgemeinschaft, die das Festival gemeinsam veranstaltet.
Begleitet wird das Festival von einem exklusiven Auftrags-Kurzkrimi-Band, der im auflagestärksten deutschen Krimi-Verlag erscheint. Die „Mord am Hellweg“-Anthologie „Henkers.Mahl.Zeit“ versammelt hochkarätige Gäste, die eigens für die Recherche an den Hellweg gereist sind und während des Festivals an den Tatort zurückkehren, um ihre Geschichte dem Publikum zu präsentieren.

Eng verbunden ist das Krimifestival mit dem „Europäischen Preis für Kriminalliteratur“, dem sogenannten „Ripper Award“. Große Namen der zeitgenössischen Kriminalliteratur werden von einer hochkarätig besetzten Jury als Kandidaten ausgewählt. Das „Mord am Hellweg“-Publikum hat in letzter Instanz die Chance, mit zu entscheiden welche(r) Spitzenautor/-in die Auszeichnung erhält. Die Auszeichnung wird bereits zum sechsten Mal ausgelobt und vergeben. Bisherige Träger des alle zwei Jahre vergebenen Preises sind die schwedischen Autoren Henning Mankell (2008/09) und Håkan Nesser (2010/11), die Französin Fred Vargas (2012/13), der Däne Jussi Adler-Olsen (2014/15) und Thrillerstar Sebastian Fitzek (2016/17), die die Auszeichnung persönlich in Unna entgegengenommen haben.

Ab 2018 zeichnet außerdem erstmalig der von Sebastian Fitzek gestiftete Viktor Crime Award den Krimistar von morgen aus. In einer öffentlichen Preisverleihung im Festivalzeitraum lesen drei von einer Fachjury ausgewählte Könner ihres Fachs jeweils aus ihrem aktuellen Krimi oder Thriller, bevor am Ende des Abends Preisstifter, Schirmherr und Jurymitglied Sebastian Fitzek die Siegerin oder den Sieger verkündet und ehrt sowie den Preisscheck in Höhe von 6.666 Euro übergibt.

Weitere Infos finden Sie unter www.mordamhellweg.de .

3. Nacht der Lichtkunst am 24.11.2018



Interkulturelle Wochen

Interkulturelle Wochen stehen im September in Unna auf dem Programm. Sie beinhalten zahlreiche Aktionen, wie z. B. Lesungen, Theateraufführungen, Musik- oder Kabarettveranstaltungen, und politische Vorträge, aber auch ein Kochevent und eine Ausstellung.
In diesem Jahr dreht sich alles um das Gastland Polen.
Zum Auftakt findet das „Gebet der Religionen“ am 17.09. im Rathaus statt. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet am 29.09.18 „bUNt International“, der internationale Familientag im zib.
Merken Sie sich den 18.09. schon mal vor, da kommt der Kabarettist Steffen Möller mit seinem Programm „Viva Polonia – Ein Crashkurs für Anfänger“ ins Kühlschiff der Lindenbrauerei. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Veranstaltungen, weitere Informationen zum diesjährigen Programm der Interkulturellen Wochen finden Sie demnächst hier
Das Programm der  Interkulturellen Wochen 2018 zum Thema "Gastland Polen" finden Sie hier.

Über Wasser Gehen - Kunst an der Seseke und ihren Zuflüssen (Bildrechte liegen beim Lippeverband)


 
Seit dem Kulturhauptstadtjahr 2010 hat sich an der Seseke und ihren Zuflüssen viel getan: der ökologische Umbau der Gewässer und der Bau der begleitenden Freizeitweg sind vom Lippeverband in weiten Teilen abgeschlossen worden. Zudem ermöglicht das Kooperationsprojekt ÜBER WASSER GEHEN mit weiteren Kunstwerken neue Perspektiven auf die Flusslandschaft. Den Auftakt einer Eröffnungsreihe über den Sommer 2013 bildet die Unnaer Kunstinstallation „Erscheinen und Verschwinden“ von Claudia Schmacke, die am 14.07.2013 von den Kooperationspartnern der Kreisstadt Unna und dem Lippeverband eingeweiht wurde. Das Kunstwerk, dessen Realisierung durch die Kreisstadt Unna, den Stadtwerken Unna und dem Lippeverband ermöglicht wurde, befindet sich in Unna - Afferder Weg/ Brücke Massener (Nähe Einmündung „An der schwarzen Saline“) und lädt zum Verweilen ein. Die Berliner Künstlerin Claudia Schmacke macht die Natur zur Bühne für eine Wassererscheinung und regt zum Nachdenken über die Zusammenhänge von künstlichen und natürlichen Strukturen an. Am Massener Bach vor der Einmündung des Afferder Baches erscheint in Intervallen eine Fontäne, deren Wasser in einem überdimensionierten Abfluss „verschwindet“. Mit diesem verweist die Künstlerin auf den unterirdisch verlaufenden Abwasserkanal, der erst die Renaturierung der Gewässer möglich machte.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ueberwassergehen.de .

KulturPott.Ruhr

Der Kulturbereich der Kreisstadt Unna ist darüber hinaus Partner des KulturPott.Ruhr. Gast beim KulturPott können Menschen mit geringem Einkommen, bzw. finanzieller, staatlicher Unterstützung werden.
Der KulturPott.Ruhr stellt ihnen nicht verkaufte Tickets für Konzerte, Theater, Ausstellungen und weitere kulturelle Veranstaltungen kostenlos zur Verfügung.
Weitere Infos und Anmeldeformulare gibt es unter www.kulturpott.ruhr.de.


17.12.2018

Kreisstadt Unna

02303/103-0
Rathausplatz 1
59423 Unna

Kontakt