1. Unna.de:
  2. Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Umwelt, Gutachterausschuss
  3. Wirtschaft / Economy

Unna von A-Z:

Kreisstadt Unna

  1. Startseite
  2. Amtliche Bekanntmachungen
  3. Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Umwelt, Gutachterausschuss
    1. Baugebiete
    2. Bebauungspläne
    3. Umwelt und Ökologie
    4. Wirtschaft / Economy
  4. Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung
  5. Berichte, Broschüren, Flyer
  6. Bildung, Kultur, Geschichte
  7. Freizeit, Gesundheit, Sport, Tourismus
  8. Kinder, Jugend, Familien und Senioren
  9. Politik in Unna
  10. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
  11. Termine

Top10 Seiten

  1. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  2. Bibliothek im zib
  3. Aktuelle Termine
  4. Startseite Kulturbetriebe
  5. Bürgerservice - Weiterleitung
  6. i-Punkt im zib
  7. Freizeit, Gesundheit, Sport, Tourismus
  8. Der Bereich Kultur
  9. Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Umwelt
  10. Verwaltungsaufbau

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Unna - ein moderner Wirtschaftsstandort mit Zukunft 

Den richtigen Standort und das richtige Service-Umfeld - beides hat Unna der Wirtschaft zu bieten.

Die Stadt punktet mit einer ausgezeichneten verkehrlichen Anbindung, die ein hohes Maß an Mobilität garantiert. Als Schnittstelle zwischen dem Ballungsraum Ruhrgebiet und den ländlichen Regionen des Sauerlandes und der Soester Börde liegt sie inmitten eines Einzugsgebiets mit rund 170.000 Menschen.

Ein großer Standortvorteil Unnas ist die gut ausgebaute Infrastruktur. Gleich mehrere Autobahnen treffen hier aufeinander: die A1 Bremen-Köln, die A 44 Dortmund-Kassel sowie die A 2 Oberhausen-Hannover. Gut erreichbar sind drei Flughäfen: der Dortmunder Airport in nur wenigen Pkw-Minuten, der Flughafen Münster/Osnabrück (110 Kilometer) und der internationale Flughafen in Düsseldorf (90 Kilometer). Der Unnaer Hauptbahnhof ist außerdem leistungsfähiger Verknüpfungspunkt des Regionalverkehrs und Endpunkt des S-Bahnnetzes Ruhrgebiet. IC- und ICE-Anschluss ist über die nahen Hauptbahnhöfe Hamm und Dortmund gegeben.

Die Unternehmenslandschaft ist vielfältig: Groß- und Einzelhandel, Verkehrs- und Logistikdienstleistung, Eisen- und Metallverarbeitung, Maschinenbau und Elektrotechnik sowie Handwerk, Chemie- und Kunststoffverarbeitung, Kultur- und Medienwirtschaft stellen die überwiegende Anzahl an Arbeitsplätzen. Rund 23.000 Menschen sind in Unna sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Viele Berufstätige aus der Region pendeln in die Kreisstadt. Unna hat sich in den vergangenen Jahren zu einem starken Dienstleistungszentrum entwickelt, das vor allem von mittelständischen Unternehmen geprägt ist und mit den vielfältigen Kultur-, Bildungs-, Sport- und -Erholungsmöglichkeiten auch einen hohen Wohnwert besitzt.

Angesiedelt sind die Unternehmen vor allem in den Gewerbegebieten im Norden, Westen und Osten der Stadt. In Unna-Ost, neben dem Indu-Park an der alten B1 und im Gewerbegebiet Büddenberg stehen noch ausreichend Gewerbeflächen, voll erschlossen und mit hervorragender Anbindung an das überregionale Verkehrsnetz, zur Verfügung.

Wir sind für Sie da, wenn Sie Fragen zum Standort Unna haben oder wenn Sie Beratung bei der Gründung oder Entwicklung Ihres Unternehmens wünschen. Mit unserem Know-how, unseren Netzwerken und unserer Ortskenntnis unterstützen wir Sie gerne. Es ist unser Ziel, gemeinsam mit Ihnen Unna als lebendigen und leistungsstarken Wirtschaftsstandort weiterzuentwickeln.

Als Ansprechpartner steht Ihnen die Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) zur Verfügung.


25.09.2016

Kreisstadt Unna

Sabine Radig

Sabine Radig

WFG Wirtschafstförderung Kreis Unna
Telefon: 02303 272890
Fax: 02303 271490
E-Mail

Friedrich-Ebert-Str. 19
59425 Unna