1. Unna.de:
  2. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
  3. Alle Bereiche von A-Z
  4. BauServiceBüro
  5. Allgemeine Erklärungen

Unna von A-Z:

Kreisstadt Unna

  1. Startseite
  2. Amtliche Bekanntmachungen
  3. Anfahrtsskizze zum Rathaus
  4. Bauen, Wohnen, Wirtschaft und Umwelt
  5. Bürgerservice
  6. Bildung, Kultur, Geschichte
  7. Kinder, Jugend, Familien und Senioren
  8. Politik in Unna
  9. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
    1. - Formulare von A-Z
    2. - Online-Dienste
    3. - Ortsrecht von A-Z
    4. Alle Bereiche von A-Z
      1. Bauleitplanung
      2. Bauordnung
      3. BauServiceBüro
        1. Allgemeine Erklärungen
        2. Formularservice
        3. Konkrete Vorhaben
      4. Bürgermeister
      5. Bürgerservice
      6. Büro des Bürgermeisters
      7. Erziehungsberatungsstelle
      8. Feuerschutz und Rettungswesen
      9. Finanzmanagement, Rechnungswesen und Steuern
      10. Grundstücksankauf und -verkauf
      11. Gutachterausschuss
      12. Immobilienmanagement
      13. Jugend und Familie
      14. Jugendamt
      15. Personal und Organisation
      16. Pressestelle
      17. Rechnungsprüfung
      18. Rechtswesen
      19. Schulen
      20. Sicherheit und Ordnung
      21. Sozialplanung und Statistik
      22. SportService Unna
      23. Standesamt
      24. Umwelt
      25. Vergabestelle
      26. Verkehr und Straßenbau
      27. Versicherungsstelle (Rentenangelegenheiten)
      28. Wahlen
      29. Wirtschaftsförderung
      30. Wohnen, Soziales u. Senioren
    5. Bürgermeister / Verwaltungsvorstand
  10. Termine
  11. Tourismus

Top10 Seiten

  1. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  2. Bibliothek im zib
  3. Aktuelle Termine
  4. Biblog im zib
  5. Startseite Kulturbetriebe
  6. Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Umwelt
  7. Online-Katalog
  8. Stadtplan
  9. Twitter-News der Kreisstadt Unna
  10. Facebook-Seite der Kreisstadt Unna - Weiterleitung

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Weitere Seiten in diesem Bereich:


Schritte zur Baugenehmigung 

Antragsformular

Bauzeichnungen

Lageplan

Baubeschreibung

Betriebsbeschreibung

Das Baugenehmigungsverfahren

Das Bauordnungsrecht

Das Bauplanungsrecht

Die Verfahrensarten


Das Antragsformular

Für alle Bauvorlagen müssen die vom Fachministerium herausgegebenen Formulare benutzt werden. Formularservice

Das Antragsformular muss von der Antragstellerin / von dem Antragsteller und von der Entwurfsverfasserin / von dem Entwurfsverfasser, die Pläne müssen nur von der Entwurfsverfasserin / von dem Entwurfsverfasser unterschrieben werden.
Treten mehrere Personen als Bauherren auf, sind die Bevollmächtigten zu benennen.


Die Bauzeichnungen

Als Bauzeichnungen sind Grundrisse, Schnitte und Ansichten im Maßstab 1:100 einzureichen.

Grundrisse

Die Bauzeichnungen der Grundrisse müssen enthalten:

  • den Maßstab
  • alle erforderlichen Maße, auch die der Fenster und Türen
  • das Brandverhalten der Baustoffe
  • neue Bauteile

bei Umbauten:

  • neue Bauteile
  • zu beseitigende Bauteile ausgekreuzt
  • die geplante Nutzung

Schnitte

Die Bauzeichnungen der Schnitte müssen enthalten:

  • den Maßstab
  • vorhandene Geländeoberfläche mit Höhenmaßen
  • geplante Geländeveränderungen
  • die Höhenlage des Erdgeschossfußbodens über dem Gelände
  • die lichte Höhe der Räume
  • die Wandhöhen für die Berechnung der Abstandflächen
  • die Dachneigung
  • die Firsthöhe/Traufhöhe in besonderen Fällen, sofern dies für die Beurteilung des Bauvorhabens von Bedeutung ist, die Höhe der Nachbargebäude

Ansichten

Die Bauzeichnungen der Ansichten müssen enthalten:

  • den Maßstab
  • das vorhandene und das geplante Gelände
  • die wesentlichen Höhenmaße
  • in besonderen Fällen, sofern dies für die Beurteilung des Bauvorhabens von Bedeutung ist, die Höhen der Nachbargebäude

> Rechtsgrundlage: § 4 BauPrüfVO


Der Lageplan

Der Lageplan ist auf der Grundlage der Liegenschaftskarte/Flurkarte (nicht älter als 6 Monate) des Katasteramtes des Kreis Unna (externer LInk) zu erstellen. Sein Maßstab beträgt im Regelfall 1:500. Er muss übersichtlich und lesbar sein.Falls besondere Grundstücksverhältnisse dies erforderlich machen oder wenn auf dem Baugrundstück eine Baulast liegt, muss der Lageplan von einer / einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur/in angefertigt werden.

Der Lageplan muss, soweit für das Bauvorhaben erforderlich, enthalten:

  • Maßstab und Nordpfeil
  • Gemarkung, Flur, Flurstück
  • Straßen, Hausnummern
  • Eigentümer des Baugrundstückes
  • vorhandene bauliche Anlagen
  • geplantes Bauvorhaben
  • Höhenlage des Grundstückes über NN
  • Höhenlage des Erdgeschossfußbodens über NN
  • Flächen, auf denen eine Baulast eingetragen ist
  • Festsetzungen des Bebauungsplanes
  • Satzungen nach dem Baugesetzbuch
  • Satzungsgeschützter Baumbestand mit Bauart und Stammumfang
  • Nachweis, dass die Festsetzungen nach GRZ, GFZ, Geschossigkeit etc. eingehalten werden

Für das Baugrundstück: (soweit für das Bauvorhaben erforderlich)

  • die Grenzen des Baugrundstückes sind mit einer gestrichelten Linie zu umgrenzen,
  • die geplanten Anlagen sind mit einer Kreuzschraffur zu versehen,
  • die vorhandenen Anlagen sind mit einer Schrägschraffur zu versehen,
  • Abstandflächen nach § 6 der Landesbauordnung NRW, des geplanten und der vorhandenen Gebäude auf dem Grundstück (als gerissene Linie oder farbig in violett)
  • Einstellplätze,
  • Kinderspielfläche,
  • Entwässerung vom Gebäude zum öffentlichen Straßenkanal

Die Baubeschreibung

Die Baubeschreibung ist eine schriftliche Ergänzung zu den Bauzeichnungen. Sie muss alle für die bauordnungsrechtliche Prüfung relevanten Angaben enthalten.

Formularservice


Die Betriebsbeschreibung

Die Betriebsbeschreibung eines gewerblichen Bauvorhabens muss alle für die bauordnungsrechtliche Prüfung und für die Beurteilung des Arbeitsschutzes und Immissionsschutzes relevanten Angaben enthalten.

Formularservice


Das Baugenehmigungsverfahren

Das Baugenehmigungsverfahren beginnt mit der Einreichung des Bauantrages bei der Genehmigungsbehörde und ist nach der Besichtigung zur abschließenden Fertigstellung abgeschlossen.


Das Bauordnungsrecht

Das Bauordnungsrecht regelt die Ausführung des Bauvorhabens auf dem Grundstück.

Bauliche Anlagen dürfen nur errichtet werden, wenn u.a.:

  • das Grundstück erschlossen ist.
  • bestimmte Abstände zu den Grundstücksgrenzen und/oder zu anderen Gebäuden eingehalten werden.
  • sie standsicher sind.
  • zugelassene Baustoffe verwendet werden.
  • sie dem Brandschutz entsprechen.
  • sie die Gesundheit oder die natürlichen Lebensgrundlagen nicht gefährden.

Das Bauplanungsrecht

Das Bauplanungsrecht beschäftigt sich mit der Frage, ob ein Bauvorhaben in der Umgebung, in der es gebaut wird, zulässig ist. Es sind grundsätzlich drei verschiedene Fallgruppen zu unterscheiden: 

 


22.05.2018

Kreisstadt Unna

Helge Hilleringmann

Bauberatung
Zimmer 307 (3.OG)
Telefon: 02303/103 634
Fax: 02303/103 646
E-Mail

Rathausplatz 1
59423 Unna

Öffnungszeiten:
Montag und Donnerstag
08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag
13:30 - 16:00 Uhr

und nach Terminvereinbarung
Montag
13:30 - 16:00 Uhr