1. Unna.de:
  2. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
  3. Alle Bereiche von A-Z
  4. BauServiceBüro
  5. Konkrete Vorhaben

Unna von A-Z:

Kreisstadt Unna

  1. Startseite
  2. Amtliche Bekanntmachungen
  3. Anfahrtsskizze zum Rathaus
  4. Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Umwelt, Gutachterausschuss
  5. Bürgerservice
  6. Bildung, Kultur, Geschichte
  7. Freizeit, Gesundheit, Sport, Tourismus
  8. Kinder, Jugend, Familien und Senioren
  9. Politik in Unna
  10. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
    1. - Formulare von A-Z
    2. - Online-Dienste
    3. - Ortsrecht von A-Z
    4. Alle Bereiche von A-Z
      1. Bauleitplanung
      2. Bauordnung
      3. BauServiceBüro
        1. Allgemeine Erklärungen
        2. Formularservice
        3. Konkrete Vorhaben
      4. Bürgermeister
      5. Bürgerservice
      6. Büro des Bürgermeisters
      7. Erziehungsberatungsstelle
      8. Feuerschutz und Rettungswesen
      9. Finanzmanagement, Rechnungswesen und Steuern
      10. Grundstücksankauf und -verkauf
      11. Gutachterausschuss
      12. Immobilienmanagement
      13. Jugend und Familie
      14. Jugendamt
      15. Personal und Organisation
      16. Pressestelle
      17. Rechnungsprüfung
      18. Rechtswesen
      19. Schulen
      20. Sicherheit und Ordnung
      21. Sozialplanung und Statistik
      22. SportService Unna
      23. Standesamt
      24. Umwelt
      25. Vergabestelle
      26. Verkehr und Straßenbau
      27. Versicherungsstelle (Rentenangelegenheiten)
      28. Wahlen
      29. Wirtschaftsförderung
      30. Wohnen, Soziales u. Senioren
    5. Bürgermeister / Verwaltungsvorstand
  11. Termine

Top10 Seiten

  1. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  2. Aktuelle Termine
  3. Bibliothek im zib
  4. Startseite Kulturbetriebe
  5. Biblog-Kommentare
  6. Freizeit, Gesundheit, Sport, Tourismus
  7. Biblog im zib
  8. Verwaltungsaufbau
  9. Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Umwelt
  10. Bürgerservice - Weiterleitung

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Schritte zur Baugenehmigung 

Abbruch

Dachgeschossausbau

Einfriedungen

Garagen und Carport

Gartenhaus

Nutzungsänderungen

Stellplätze

Werbeanlagen

Wintergarten


Abbruch

Der Abbruch von Gebäuden und baulichen Anlagen ist in den meisten Fällen genehmigungspflichtig.

Genehmigungsfrei ist lediglich der Abbruch von Gebäuden bis zu 300 m³, von Mauern und Einfriedungen, von Schwimmbecken, von Stellplätzen und ähnlichen untergeordneten baulichen Anlagen.

Bei allen übrigen Gebäuden müssen Sie einen Abbruchantrag im Sinne des § 63 Bauordnung NRW stellen.

Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Planung im BauServiceBüro.

Checkliste für Abbrüche

Formular Antrag auf Erteilung einer Abbruchgenehmigung


Dachgeschossausbau

Auch wenn der innere Ausbau und das Einsetzen von Fenstern nach der Landesbauordnung NRW genehmigungsfrei sind, bedarf der Dachgeschossausbau grundsätzlich einer Baugenehmigung. In der Regel liegt hier eine Nutzungsänderung des bisherigen Dachbodens vor.

Bei einem Dachgeschossausbau sind Brand- und Schallschutzvorschriften sowie sonstige Anforderungen an Aufenthaltsräumen zu beachten.

Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Planung im BauServiceBüro.


Einfriedung in Form einer Mauer oder eines Zaunes

Nach der Landesbauordnung NRW sind Einfriedungen bis zu 2,0 m Höhe, straßenseitig zur öffentlichen Verkehrsfläche bis zu 1,0 m Höhe, genehmigungsfrei.

In Bebauungsplänen oder Satzungen können Einschränkungen oder Ausschlüsse aufgestellt worden sein, zum Beispiel dass Einfriedungen nicht zulässig oder nach Art und Höhe eingeschränkt sind.

Zudem ist zu beachten, dass Einfriedungen in der Regel auf der Grenze errichtet werden; es ist deshalb eine Einigung mit dem Nachbarn sinnvoll, da dieser ansonsten im Rahmen des privaten Nachbarschutzrechtes Abwehransprüche haben könnte.
Das Nachbarschaftsgesetz (Privatrecht) ist zu beachten.

Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Planung im BauServiceBüro.


Garagen und Carport

Zu unterscheiden ist, ob Ihr Wohnhaus im Bereich eines Bebauungsplanes liegt oder nicht.

Im Bereich eines Bebauungsplanes gilt für Sie die

  • Genehmigungsfreistellung für Wohngebäude, Stellplätze und Garagen im Sinne des § 67 der Landesbauordnung NRW

und in sonstigen Bereichen

  • das vereinfachte Genehmigungsverfahren im Sinne des § 68 der Landesbauordnung NRW.
 

Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Planung im BauServiceBüro.

Links

§ 67 Bauordnung NRW

§ 68 Bauordnung NRW

Checkliste für Garagen und Carports

Formularservice


Gartenhaus

Gebäude bis zu 30 m³ Bruttorauminhalt ohne Aufenthaltsräume sind genehmigungsfrei.

Hierunter fällt das typische Gartenhaus zur Unterbringung von Gerätschaften oder Lagerung von Gartenartikeln. Bei der Planung sind die Abstandflächenvorschriften der Landesbauordnung NRW zu beachten.

Bebauungspläne können Bebauungen im Gartenbereich ausschließen!

Gartenhäuser, die für den regelmäßigen Aufenthalt vorgesehen oder größer als 30 m³sind, bedürfen einer Baugenehmigung.

Zu unterscheiden ist, ob Ihr Gartenhaus im Bereich eines Bebauugsplanes liegt oder nicht.

Im Bereich eines Bebauungsplanes gilt für Sie die

  • Genehmigungsfreistellung für Wohngebäude, Stellplätze und Garagen im Sinne des § 67 Bauordnung NRW

in sonstigen Bereichen das


Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Planung im BauServiceBüro.

Formularservice


Nutzungsänderungen

Nutzungsänderungen - zum Beispiel die Umwandlung einer Wohnung in eine Büroeinheit oder der Ausbau eines bisher ungenutzten Dachgeschosses zu einer Wohnung - bedürfen einer Baugenehmigung.

Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Planung im BauServiceBüro.

Formularservice


Stellplätze

Nicht überdachte Stellplätze bis zu einer Größe von 100 m² sind genehmigungsfrei. Sie können jedoch durch einen Bebauungsplan oder andere Satzungen in bestimmmten Bereichen ausgeschlossen sein.

Eine Auskunft über die Bebauungspläne erhalten Sie im BauServiceBüro.


Werbeanlagen

Als Gewerbetreibender möchten Sie Ihre potenziellen Kunden auf Ihr Geschäft aufmerksam machen. Bitte beachten Sie, dass die Montage von Werbeanlagen, meist sogar schon der Austausch der Beschriftung, in den meisten Fällen einer Baugenehmigung bedarf. Werbeanlagen bis 1 m² sind genehmigungsfrei.

Einschränkungen können sich durch Satzungen (Werbeleitsatzung der Stadt Unna) oder den Denkmalschutz (Denkmalbereichssatzung der Stadt Unna) ergeben. Zudem ist denkbar, dass der Standort (z. B. auf Pfosten an einer öffentlichen Verkehrsfläche) oder die Ausführung (z. B. Dauerblinklicht) eine Genehmigung erforderlich machen.

Bitte erkundigen Sie sich vor der Planung Ihrer Werbeträger im BauServiceBüro.

Checkliste für Werbeanlagen

Formular Bauantrag Werbeanlage


Wintergarten

Wintergärten sind entgegen der allgemeinen Meinung genehmigungspflichtig.

Zu unterscheiden ist, ob Ihr Wohnhaus im Bereich eines Bebauungsplanes liegt oder nicht.

Im Bereich eines Bebauungsplanes gilt für Sie die

  • Genehmigungsfreistellung für Wohngebäude, Stellplätze und Garagen im Sinne des § 67 Bauordnung NRW,

in sonstigen Bereichen das

  • vereinfachte Genehmigungsverfahren im Sinne des § 68 Bauordnung NRW.
 

Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Planung im BauServiceBüro.

Hinweis:

Terrassenüberdachungen mit einer Fläche bis zu 30 m² und einer Tiefe bis zu 3 m sind gemäß § 65 Absatz 1 Ziffer 8b Bauordnung NRW genehmigungsfrei. Darüber hinaus sind Terrassenüberdachungen genehmigungspflichtig.

 

Checkliste für Wintergärten

Formularservice

 


21.11.2017

Kreisstadt Unna

02303/103-0
Rathausplatz 1
59423 Unna

Kontakt