1. Unna.de:
  2. Startseite
  3. Aktuelle Meldungen

Unna von A-Z:

Kreisstadt Unna

  1. Startseite
  2. Amtliche Bekanntmachungen
  3. Anfahrtsskizze zum Rathaus
  4. Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Umwelt
  5. Bürgerservice
  6. Bildung, Kultur, Geschichte
  7. Freizeit, Gesundheit, Sport, Tourismus
  8. Kinder, Jugend, Familien und Senioren
  9. Politik in Unna
  10. Stadtverwaltung, Virtuelles Rathaus
  11. Termine

Top10 Seiten

  1. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  2. RSS-Newsfeed Presse-Infos
  3. Bibliothek im zib
  4. Startseite Kulturbetriebe
  5. Aktuelle Termine
  6. Biblog-Kommentare
  7. Verwaltungsaufbau
  8. Biblog im zib
  9. Bauen und Wohnen, Wirtschaft, Umwelt
  10. Politik in Unna

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Halbzeit bei der Elternbefragung zum Betreuungsbedarf in Unna 

Unna, 05. Dezember 2017

Mitte November erhielten alle Eltern mit Kindern zwischen 0 und 6 Jahren einen Fragebogen zum Betreuungsbedarf. Insgesamt wurden 3126 Fragebögen im gesamten Stadtgebiet verschickt. Nach den ersten zwei Wochen erfreut sich Kim Smith von der Netzwerkstelle "KitaPlus" über einen Rücklauf von mehr als 10 Prozent und hofft auf viele weitere Umfragebeteiligungen.
Um bedarfsgerechte Betreuung zu ermöglichen, müssen zunächst die Familien mitteilen welchen konkreten Bedarf und welche Wünsche sie haben. Wie steht es um die Familiensituation, wie regeln Väter und Mütter die Kinderbetreuung mit dem bestehenden Angebot und den bestehenden Kita-Öffnungszeiten und an welcher Stelle muss sich die Kita-Betreuung anpassen? Diese Fragen werden durch die Befragung beantwortet. "Nur mithilfe dieser Daten lassen sich passgenaue Betreuungsangebote erarbeiten und planen," betont Kim Smith.
 "Ziel der Abfrage ist es, die Betreuungswünsche der Eltern in der Jugendhilfeplanung in enger Zusammenarbeit mit den Kindertageseinrichtungen zu reflektieren und in zukünftige Betreuungskonzepte einfließen zu lassen," so Smith weiter. Dabei wird eine Verbesserung der derzeitigen Angebote angestrebt.
 In nur 5 Minuten ist der Fragebogen ausgefüllt. Dies kann auch Online erfolgen, da ein Onlinezugang eingerichtet wurde oder wenn das Kind bereits in einer Betreuung ist, auch direkt in der Kindertagesstätte abgegeben werden. Ende des Jahres soll die Befragung abgeschlossen sein. Erste Ergebnisse werden zum Jugendhilfeausschuss im Frühjahr 2018 vorliegen.


12.12.2017

Kreisstadt Unna

02303/103-0
Rathausplatz 1
59423 Unna

Kontakt