Inhalt

Internationaler Frauentag

Um die Einführung des politischen Frauen-Wahlrechts zu beschleunigen, beschlossen im August 1910 etwa 100 Frauen aus 17 Nationen, alljährlich einen Frauentag zu veranstalten, der internationalen Charakter tragen sollte. Der Beschluss der Sozialistinnen auf der 2. internationalen Frauenkonferenz in Kopenhagen war eine kleine Revolte mit großer Wirkung. Das Datum wurde später auf den 8.März festgelegt, um an die Demonstrationen von Textil-Arbeiterinnen in New York und Petersburg zu erinnern.
Heute wird der Internationale Frauentag in vielen Ländern mit Diskussionen, Veranstaltungen, Demonstrationen, internationalen Treffen, Ausstellungen und Festen begangen. In UNNA nehmen Frauen seit Anfang der 80er Jahre diesen Tag zum Anlass, um ihre Forderungen und Themen öffentlich zu machen. Seit 1995 organisiert das Mädchen- und Frauennetzwerk Veranstaltungen zum Frauentag. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten geht es dabei nach wie vor um die Forderung nach Gleichberechtigung und Verwirklichung von Chancengleichheit für Frauen.