Inhalt

Datenschutz und Informationsfreiheit

Der Datenschutzbeauftragte und seine Stellvertreterin beraten und unterstützen den Bürgermeister, den Verwaltungsvorstand und die Organisationseinheiten der Stadtverwaltung in allen Belangen des Datenschutzes und der Informationsfreiheit. Datenschutz meint dabei den Schutz der Persönlichkeitsrechte aller Menschen, über die die Stadtverwaltung Unna personenbezogene Daten verarbeitet. Informationsfreiheit gewährt allen Interessierten einen nur durch wenige Ausnahmen beschränkten Zugang zu amtlichen Informationen nach dem Informationsfreiheitsgesetz und dem Umweltinformationsrecht. Gleichzeitig gehört zu den Aufgaben die Überwachung der Datenverarbeitung der Stadtverwaltung durch Kontrollen aller Art. Sind Menschen der Meinung, dass die sie betreffende Datenverarbeitung nicht korrekt verläuft, sind der Datenschutzbeauftragte und seine Vertreterin aufgrund ihrer gesetzlichen Stellung, ihrer Aufgaben und ihrer Schweigepflicht die ersten Ansprechpartner.

Datenschutzbeauftragter
Eric Janzen

Rathausplatz 1
59423 Unna                                                                                       
Zimmer 256 (2.OG)
Tel.: 0151/54322710 (Herr Janzen)
Tel.: 0151/10653132 (Frau Druch)
Mail: datenschutz(at)stadt-unna.de

Öffnungszeiten
Montag Dienstag und Donnerstag  
08.30 – 17.00 Uhr (telefonisch, per Email)
Mittwoch
08.30 – 12.00 Uhr (Frau Druch)
Freitag
10.00 – 12.00 Uhr (Herr Janzen)

Benötigte Unterlagen

  • Grund der Kontaktaufnahme oder Beschwerde, soweit schriftlich vorhanden
  • bei Anträgen auf Auskunft: amtliches Lichtbilddokument (Personalausweis, Reisepass o.ä.)

Gebühren
a) Datenschutz Es werden außer bei exzessiver Inanspruchnahme oder wiederholten Antragstellungen keine Gebühren erhoben (Artikel 12 Absatz 5, Art. 15 Abs. 3 Datenschutz-Grundverordnung - DSGVO). Grundsätzlich werden alle Leistungen gebührenfrei erbracht.

b) Informationsfreiheit und Informationszugang Einfache Auskünfte und wenige Kopien und Ausdrucke sind gebührenfrei. Für umfangreichere Auskünfte und Unterlagen gilt die „Verwaltungsgebührenordnung zum Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen (VerwGebO IFG NRW)“ des Landes Nordrhein-Westfalen vom 19.02.2002 in der jeweils geltenden Fassung.

Online-Dieste
-

Formulare
-