Inhalt

Namensänderung

Die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) regeln im Grundsatz abschließend das Namensrecht in Deutschland.
Neben den Namensänderungen nach Bürgerlichem Recht hat der Gesetzgeber eine Möglichkeit geschaffen, sowohl Vor- als auch Familiennamen durch eine öffentlich-rechtliche Namensänderung zu ändern. Da es immer auf Ihre eigenen personenstandsrechtlichen Voraussetzungen und die Ihrer Familie ankommt, welche Namensänderung für Sie möglich ist, lassen Sie sich beim Standesamt beraten, was zu tun ist und welche Kosten genau auf Sie zukommen.  Die öffentlich-rechtliche Namensänderung soll nur in Härtefällen zum Tragen kommen und kann unter bestimmten Voraussetzungen kostenpflichtig abgelehnt werden. Die Zuständigkeit in diesem Bereich unterliegt der Kreisverwaltung Unna, die Anträge werden lediglich im Rahmen der Amtshilfe weitergeleitet. Falls Sie Spätaussiedler*in sind, können Sie gemäß § 94 des Bundesvertriebenengesetzes (BVFG) eine Erklärung zu Ihren Vor-und Familiennamen abgeben um eine der deutschen Sprach- und Schreibweise angeglichenen Form herbeizuführen. Die Erklärung ist gebührenfrei. Über die vorzulegenden Unterlagen informieren Sie sich bitte beim Standesamt.
Ausländer*innen, die nach ihrem Heimatrecht eine Namensform führen, die nicht mit dem deutschen Namensrecht identisch ist, können unter bestimmten Voraussetzungen gem. Art. 47 EGBGB (Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch) ihre Namensführung dem deutschen Namensrecht angleichen. Ob für Sie die Namensangleichung möglich ist und welche Unterlagen Sie dazu vorlegen müssen, erfragen Sie bitte beim Standesamt.

Standesamt
Gisela Piepers -Leitung-
Klosterstraße 12
Erdgeschoss
Tel.: 02303/103-342
Fax: 02303/103-347
Mail: standesamt(at)stadt-unna.de

Standesamt
Birgit Mäß
Klosterstraße 12
Erdgeschoss
Tel.: 02303/103-339
Fax: 02303/103-347
Mail: standesamt(at)stadt-unna.de 

Standesamt
Silke Dilly 
Klosterstraße 12
Erdgeschoss
Tel.: 02303/103-341
Fax: 02303/103-347
Mail: standesamt(at)stadt-unna.de

Öffnungszeiten
Montag
08.30 – 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
08.30 – 12.00 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr 
Freitag
08.30 – 12.30 Uhr

Benötigte Unterlagen
schriftlicher Antrag

Gebühren
Da es immer auf die individuellen personenstandsrechtlichen Voraussetzungen der Familie ankommt, welche Namensänderung für Sie möglich ist, lassen Sie sich beim Standesamt beraten, was zu tun ist und welche Kosten genau auf Sie zukommen. 
Grundsätzlich gilt, dass Namenserklärungen nach dem BGB pro Erklärung 21 Euro kosten.

Online-Dienste
-

Formulare
-