Inhalt

Büro für Gleichstellungsfragen


Die Gleichstellungsbeauftragte sorgt verwaltungsintern für die Einhaltung und Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes. Hierzu gehört insbesondere die Förderung von Frauen, um bestehende Benachteiligungen abzubauen, sowie die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männern. Sie wirkt mit bei allen Vorhaben und Maßnahmen, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann und die Anerkennung ihrer gleichberechtigten Stellung in der Gesellschaft haben. Sie spürt Gleichstellungsdefizite auf, wirkt auf deren Abbau hin und initiiert, fördert und entwickelt Strukturveränderungen zur Verbesserung der Situation von Frauen und Mädchen in Unna. 

Die Gleichstellungsbeauftragte:

  • informiert über gleichstellungsrelevante Themen - vom Elterngeld bis zur Rentenfrage
  • berät und unterstützt Unnaer Bürger*innen sowie die Beschäftigten der Stadtverwaltung
  • organisiert Veranstaltungen, Seminare, Ausstellungen, Aktionen usw. zu aktuellen Frauenthemen
  • bringt die Interessen und Forderungen von Frauen in die Arbeit der Verwaltung und des Rates ein
  • ist Ansprechpartnerin des Mädchen- und Frauennetzwerks Unna
  • wirkt mit an personellen, sozialen und organisatorischen Entscheidungen und Maßnahmen der Verwaltung
  • koordiniert den Runden Tisch gegen häusliche Gewalt im Kreis Unna mit
  • entwickelt und unterstützt Projekte zur Verbesserung der Situation von Mädchen und Frauen in Unna

Weiter zum Themengebiet "Frauen & Gleichstellung"

Josefa Redzepi - Leitung -
Rathausplatz 1
59423 Unna
Zimmer 150 (1.OG)
Tel.: 02303/103-555
Fax: 02303/103-137
Mail: josefa.redzepi(at)stadt-unna.de

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
08.30 – 12.00 Uhr und 13.30 – 15.45 Uhr
Freitag
08.30 – 12.00 Uhr