Inhalt

Ideenkarte zum Mitmachen

Ihre Ideen zum Klimaschutz in der Kreisstadt Unna
Auf dem Weg zum neuen Klimaschutzkonzept konnten sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger vom 28. April 2021 bis zum 31. Mai 2021 mit ihren Ideen und Anregungen zum Klimaschutz in Unna in einer digitalen Karte beteiligen. 

Die Aktion stieß auf eine erfreuliche Resonanz, wofür sich die Kreisstadt Unna bei allen Beteiligten herzlich bedankt. 

Die gesammelten Ergebnisse aus den folgenden sechs Kategorien fließen in den Ideenpool zum Klimaschutzkonzept und in die Arbeit des Klimaschutznetzwerks ein. 

  • Erneuerbare Energien
  • Energieeffizientes Bauen & Sanieren
  • Mobilität & Verkehr
  • Klimafolgenanpassung
  • Gute Beispiele
  • Sonstiges

Die Arbeit am Klimaschutzkonzept schreitet voran 
Neben der Erstellung einer Energie- und Treibhausgasbilanz wurden bereits mögliche Einsparpotenziale identifiziert. Die Kreisstadt Unna wird bei dem Prozess durch das technische Beratungsbüro energielenker projects GmbH aus Greven unterstützt, mit welchem die Stadt seit mehreren Jahren erfolgreich im Rahmen des Projektes European Energy Award zusammenarbeitet. Die Ergebnisse aus der Analyse werden im Rahmen des neu gegründeten Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz vorgestellt. Um den Klimaschutzprozess fachkundig zu begleiten, wurde eine strategische Steuerungsgruppe einberufen. Das sogenannte Energie-Team setzt sich aus Mitarbeitenden relevanter städtischer Fachämter, den Stadtwerken und der Vorsitzenden des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz zusammen.