Inhalt

Zentrum für Information und Bildung

Mit dem Zentrum für Information und Bildung (zib) hat Unna 2004 ein Modellprojekt geschaffen, das über die Grenzen des Bundesgebietes hinaus als vorbildlich gilt und 2006 auf europäischer Ebene als "best practice learning centre" ausgezeichnet wurde.
Im Zentrum für Information und Bildung stehen alle Leistungen von Einrichtungen wie Bibliothek, Lerntreff, Volkshochschule, Kulturbereich, i-Punkt, zib-Galerie, Stadtarchiv und MedienKunstRaumUnna gebündelt zur Verfügung.

Angebote aus einer Hand
Unter dem Servicegedanken für das Publikum bietet das zib vielfältige Angebote aus einer Hand, die einen offenen Zugang zur (kulturellen) Bildung für alle fördern. Auf drei Etagen mit weit über 5.000 Quadratmetern bietet die Stadt Unna hier flexible Zeit- und Raumstrukturen verbunden mit Information, Beratung, Bildung, Kommunikation und Erlebnis unter einem Dach in einem Ambiente, das Inspiration bietet und den individuellen Ansprüchen an Lern- und Erlebniszeiten gerecht wird.

Werkstatt und Experimentierräume
Das zib, das mit großzügigen Atelier- und Seminarräumen Lernen in offenen und geschlossenen Bereichen in direkter Anbindung zum Medienbestand der Bibliothek möglich macht, eröffnet Ihnen über die neuen technologischen Möglichkeiten die Welt der Multimedia-Anwendungen (Medien-Kunst-Raum) wie auch des konzentrierten Selbstlernens (Lerntreff). Dort können Sie in Werkstätten und Experimentierräumen vielfältige Erfahrungen sammeln und vieles ausprobieren. In der räumlich erweiterten Bibliothek finden Sie ein in Kabinetten gegliedertes und multimedial gestaltetes Angebot. Die lichtdurchfluteten Räume bieten viel Platz zum Lesen, Nachdenken, Ausprobieren und für die Erkundungen in die weite Welt der Bücher und digitalen Medien - alleine oder in Gruppen.

Kinder- und Jugendbereich
Einen wichtigen Schwerpunkt bildet der Kinder- und Jugendbereich in der Bibliothek, sowohl räumlich, als auch Medien bezogen. Dadurch wird auch die Zusammenarbeit mit Schulen und Schulbibliotheken intensiviert. Wollen Sie Familienforschung betreiben oder suchen Sie Archivalien zur Geschichte unserer Stadt? Dann besuchen Sie den großen Lesesaal im neu gestalteten Stadtarchiv. Sind Sie am umfangreichen Kulturangebot interessiert, steht Ihnen der Kulturbereich mit allen Angeboten und Informationen zur Verfügung. Ein zentraler Info-Counter bietet Ihnen Orientierung im Haus. Hier erhalten Sie Karten für alle Kulturveranstaltungen, hier können die Weiterbildungskurse gebucht werden. Oder Sie können das vielfältige Informationsangebot des i-Punktes in Anspruch nehmen.

Das zib ist

  • ein Haus der Bildung, des Wissens und der Kreativität
  • Treffpunkt für Jung und Alt
  • Ansprechpartner in Fragen der kulturellen Bildung sowie der Informations- und Medienkompetenz
  • Mittelpunkt der interaktiven Kooperation
  • Ideengeber und Umsetzer neuer Ideen
  • Förderer von Kulturnischen und Akzentsetzer
  • Garant für ein umfangreiches Kunst- und Kulturangebot
  • das historische Gedächtnis der Stadt